Erlebniswandern und Kultur im Epirus und am Olymp in Nordgriechenland

Tag 1 (24.10.24) Ankunft in Nordgriechenland mit dem Flugzeug in Thessaloniki. Von dort Fahrt mit dem Mietwagen ins Epirus oder auch Pindosgebirge ins Bergdorf Papingo in unser schönes und regionaltypisches Hotel. Wir geniesen das erste Abendessen im Pindos bei einem guten Glas Rotwein.

Tag 2 (25.10.24) Es erwartet uns ein landschaftlicher Höhepunkt im Pindos-Gebirge – die Vikos-Schlucht. Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Monodendri, dem Startpunkt der Tour. Es geht hinab in eine der tiefsten Schluchten Europas. Der Wanderweg begeistert immer wieder durch seine Ausblicke und die Wegführung am Fluss Vikos entlang. Für die Hartgesottenen ist sicherlich ein erfrischendes Bad in einem der zahlreichen Gumpen angesagt. An zwei Quellen können wir unsere Wasservorräte wieder auffüllen. Gegen Ende der Wanderung geht es vom Schluchtgrund direkt hinauf in unser Dorf Papingo. Auf der Terrasse vom Hotel geniesen wir dann einen Frappé oder ein anderes Getränk. Reine Gehzeit ca. 5,5 – 6 Stunden. Höhenmeter im Aufstieg ca. 500 – 600 m.

Tag 3 (26.10.24) Heute geniesen wir das Frühstück in vollen Zügen. Langsam gehen wir den Tag an. Am Vormittag starten wir zu einer kurzen Wanderung (ca. 2 Stunden) im Flusstal des Vikos nahe von Papingo. Wir besichtigen ein kleines Kloster und eine wunderschöne Bogenbrücke aus der osmannischen Zeit. Der spätere Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Tag 4 (27.10.24) Das Massiv des Astraka thront über unserem Dorf Papingo. Die Felswände sind sehr beeindruckend und erscheinen unbezwingbar. Nach dem Frühstück brechen wir auf zur Besteigung des Astraka (2436 m) direkt von unserer Unterkunft aus. Trittsicherheit und etwas Schwindelfreiheit sind gefordert. Der Ausblick vom Gipfel belohnt für die Mühen des anstrengenden Aufstiegs. Die reine Gehzeit beträgt ca. 7 Stunden. Höhenmeter im Aufstieg ca. 1400 m. Es ist unser letzter Abend in Papingo, den wir um so mehr geniesen.

Tag 5 (28.10.24) Am heutigen Tag fahren wir nach Konitsa (ca. 45 Minuten Fahrt) und wandern von dort zum Kloster Stormio im engen Flusstal des Aoos. Am Eingang des Tals bestaunen wir eine weitere alte Bogenbrücke. Das Kloster ist sehenswert und kann besichtigt werden. Wer möchte kann vom Kloster aus weiter wandern Richtung Drachensee auf ca. 1900 m. Die Wanderzeit zum Kloster beträgt ca. 1 – 1,5 Stunden am Fluss entlang. Für heute und morgen Abend sind wir in einem schönen Hotel in Konitsa einquartiert.

Tag 6 (29.10.24) Der zweithöchste Gipfel Griechenlands wartet heute auf uns. Der Smolikas ist 2637 m hoch und liegt in einer sehr abgeschiedenen Ecke des Pindos. Diese Region gilt als eine der am wenigsten besiedelten Gebiete Griechenlands. Bären, Wölfe Man könnte meinen, die Zeit ist hier stehen geblieben. In engen und kurvigen Strassen geht es an Berghängen entlang und durch Wälder nach Pades, einerm kleinen Ort im nördlichen Pindos-Gebirge. Durch wunderschöne, zum Teil lichte Bergkiefernwälder geht es hoch. Man ist für sich 🙂 Auf ca. 2150 m erreicht man einen kleinen Bergsee, der zur Rast einlädt. Dann geht es weiter auf einem guten Wanderweg, zum Teil über leichtes Geröll, zum einsamen Gipfel des Smolikas. Ein herrlicher Ausblick erwartet uns über Berge, Täler, Dörfer und Wälder. Gehzeit ca. 1550 Höhenmeter. Gehzeit im Auf- und Abstieg ca. 6-7 Stunden. Wir übernachten wieder in Konitsa.

Tag 7 (30.10.24) Nach einem schönen Frühstück fahren wir heute über Ioannina und die Meteora-Klöster ans Meer in die Nähe des Olymp. In Ioannina, die mit einer schönen osmannisch geprägten Altstadt und einer herrlichen Lage am See aufwartet, machen wir zwei Stunden Pause. Danach fahren wir weiter zu den Meteora-Klöstern, weltbekannt und sehr sehenswert. In unserer circa zweieinhalbstündigen Pause gewinnen wir einen kleinen Eindruck von der Einzigartigkeit dieses Ortes mit seinen auf Felsen erbauten Klöstern. Am frühen Abend erreichen wir unser Hotel in Strandnähe in der Nähe von Litochoro am Fuße des Olymp.

Tag 8 (31.10.24) Es geht mit dem Mietwagen hinauf nach Prionia auf 1040 Höhenmeter. Hier lassen wir unser Fahrzeug stehen und wandern durch einen schönen Bergwald mit Buchen und Kiefern zur Hütte Spilios Agapitos auf 2060 m. Hier übernachten wir. Von der Hütte bietet sich ein wunderschöner Blick auf das Meer und das Bergmassiv des Olymp. Die Hütte bietet einfache, aber saubere Mehrbettzimmer, gute sanitäre Anlagen, Frühstück, Abendessen, Getränke, … etc.

Tag 9 (01.11.24) Morgens starten wir zum höchsten Punkt von Griechenland, dem Mitikas (2918 m), im Bergmassiv des Olymp. Der Aufstieg ist technisch einfach und am Gipfel werden wir mit einem herrlichen Rundumblick verwöhnt. Wir wandern weiter weiter zur höchstgelegenen Hütte Griechenlands, der Berghütte G. Apostolidis auf 2695 m. Wer noch möchte, kann nach einer Pause den Hüttengipfel Profitis Ilias auf 2788 m besteigen.

Tag 10 (02.11.24) Nach dem höchstgelegenen Frühstück Griechenlands geht es über die Hütte Petrostouga zurück nach Prionia zu unseren Autos. Bei dieser Wanderung entdecken wir noch eine ganz andere Ecke der Bergregion des Olymp. Gegen Nachmittag erreichen wir unser Hotel am Meer. Den letzten Abend unserer Wanderreise geniesen wir am Meer bei einem guten Glas Wein und feinem griechischem Essen.

Tag 11 (03.11.24) Mit dem Flieger oder einem anderen Transportmittel geht es von Thessaloniki zurück in die Heimat.

Transportmittel: Die Flüge bitte selber buchen. Günstige Flüge bekommt man unter www.skyscanner.ch oder www.oppodo.de. Bei der Buchung der Flüge bin ich gerne behilflich. Des weiteren können die Flüge auch über das Reisebüro Kessler in Heidenheim gebucht werden (Tel: 07321-961606 / www.reisebüro-kessler.de).

Des weiteren bieten Busunternehmen wie www.eurolines.de … etc. günstige Busfahrten nach Thessaloniki an.

Leistungen:

  • 8 Übernachtungen in Doppelzimmern / Zweibettzimmern mit Bad/WC und Frühstück in ausgesuchten, schönen und regionaltypischen Hotels
  • 2 Übernachtungen in Mehrbettzimmern auf einfachen Berghütten
  • Lunchpakete zum selber machen
  • alle Transfers vor Ort laut Programm mit Mietwagen inkl. Benzinkosten
  • geführte Wanderungen gemäß Programm
  • Reiseleitung

Zusatzkosten:

  • Flug: ca. 280,-€ D oder CH – Thessaloniki und zurück (Stand: 12/23)
  • Abendessen: ca. 9 – 16,-€ pro Abendessen
  • 2 x Frühstück auf den Berghütten
  • Getränke

Termin:

24.10.-03.11.24 (11 Tage)

TN-Zahl:

6-10 Personen (Mindestteilnehmerzahl: 6)

Kosten:

  • 849€ bei 6-7 TN
  • 789€ bei 8-10 TN
  • 100€ Anzahlung
  • ein Einzelzimmer kann evtl. gegen Aufschlag zur Verfügung gestellt werden!

Voraussetzungen:

Trittsicherheit, gewisses Mass an Schwindelfreiheit, Kondition für Wandertouren bis 7 Stunden mit leichtem Tagesrucksack